PflegeABC Wiki
Advertisement

Mit dem Begriff Débridement (pflege-umgangssprachlich: Wundtoilette) werden alle lokalen (therapeutischen) Maßnahmen bezeichnet, die im Rahmen einer Wund-Behandlung der Entfernung dort entstandener Nekrosen dienen.

Unterteilung

  • autolytisches Débridement (feuchte Wundbehandlung mit z. B. hydrokolloiden Verbänden, Hydrokapillarverbänden, Makrophagen. Der Körper wird in seiner eigenen Fähigkeit zur Wundreinigung und Wundheilung unterstützt. Besonders selektiv, dafür längere Therapiedauer.)
  • biochirurgisches Débridement (z. B. Madentherapie)
  • chirurgisches Débridement (Entfernung von nekrotischem Gewebe mit chirurgischen Instrumenten wie Skalpell, scharfer Löffel, Ringcurette etc. Besonders bei ausgedehnten, festen Nekrosen und wenn eine Entfernung des abgestorbenen Gewebes zu einem Zeitpunkt angestrebt wird. Weniger selektiv, gesundes Gewebe wird an den Wundrändern mit entfernt.)
  • enzymatisches Débridement (Auflösung von Nekrosen mit Hilfe von Enzymen z. B. mit Iruxol N. Wird vor allem bei weichen und dünneren Nekrosen verwendet. Beste Wirksamkeit der Enzyme nur im warmen Mileu.)
  • mechanisches Débridement (Ultraschall, Water Jet; vergleichbar mit dem chirurgischen Débridement)

Siehe auch

Advertisement