PflegeABC Wiki
Advertisement

Dekubitus

Ein Dekubitus, auch Druckgeschwür, ist eine krankhafte Veränderung der Haut, das bei lang anhaltender Druckeinwirkung entsteht. Vor allem bei längerem unbeweglichen Liegen auf einer Stelle, auf einer Hautpartie. In der Alltagssprache spricht der Mensch vom "sich wund liegen". Schon das eigene Körpergewicht genügt, um nach einiger Zeit, diese Wunde auszulösen.

Durch den Druck auf die Blutgefäße stoppt die Blutversorgung in einer Region. Dadurch werden die Zellen in der näheren Umgebung nicht mehr mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt. Sie sterben ab = Entstehung des Dekubitus.


Mehrzahl (Sprachlich) von Dekubitus ist oft Dekubiti, korrektes Deutsch wäre Dekubiten. Im Medizinerlatein fehlt die korrekte lat. Mehrzahlform Dekubitus (hinteres U lang gesprochen).

Siehe auch: Lagewechsel nach Plan (Umlagern)


Dekubitusklassifikation

Die allgemein übliche Einordnung eines Dekubitus kann – je nach verwendeter Klassifikation eindeutig beschreiben.

Der Name Druckgeschwür, Wundliegegeschwür, oder jeweils Dekubitusulkus, Mehrzahl Dekubiten, Dekubitalulzera sagt nichts über den Schweregrad und die Entstehungsursache. Die Bezeichnung Dekubitus kommt nur vom Lateinisch decumbere für Sich niederlegen).


Nach Grad (Shea, 1975)

Dekubitusgeschwüre werden nach J.D. Shea[1] in vier Grade unterteilt.

  • Grad 1: nicht wegdrückbare, umschriebene Hautrötung bei intakter Haut. Weitere klinische Zeichen können Ödembildung, Verhärtung und eine lokale Überwärmung sein.
  • Grad 2: Schädigung/Teilverlust der Haut; die Epidermis bis hin zu Anteilen des Koriums sind geschädigt. Der Druckschaden ist oberflächlich und kann sich klinisch als Blase, Hautabschürfung oder als flaches hellrotes "Geschwür" darstellen.
  • Grad 3: Verlust aller Hautschichten einschließlich von Schädigung oder Nekrose des subkutanen Gewebes, die bis auf, aber nicht unter, die darunterliegende Faszie reichen kann. Der Dekubitus zeigt sich klinisch als tiefes, offenes Geschwür oder als geschlossenes abgestorbenes schwarzes Gewebe.
  • Grad 4: Verlust aller Hautschichten mit ausgedehnter Zerstörung, Gewebsnekrose oder Schädigung von sichtbaren Muskeln, Knochen oder stützenden Strukturen wie Sehnen oder Gelenkkapseln, mit oder ohne Verlust aller Hautschichten.

Ein Dekubitusgrad kann sich nicht verbessern; auch bei Abheilung bleibt eine Schädigung bestehen, die durch Narbengewebe aufgefüllt ist. Ein abgeheilter Dekubitus Grad 3 wird als Dekubitus Grad 3 – geschlossen bezeichnet.[2] Weitere Klassifikationen, die eine Gradeinteilung nutzen, sind die Dekubitusklassifikation nach Campbell und die Schweregradeinteilung nach Daniel.


Die Unterteilung nach Schweregrad oder Stadium, z. B. nach Shea oder Seiler, impliziert eine fortschreitende Entwicklung der Erkrankung: Der Dekubitus schreitet von Grad zu Grad voran, bzw. ändert sein Stadium. Vgl. das European Pressure Ulcer Advisory Panel (EPUAP), 2009, eine Klassifikation, die vier Kategorien umfasst.[3]

Dennoch ist die Bezeichnung „Grad“ bzw. „Dekubitusgrad“ weiterhin gebräuchlich, unter anderem, da die ICD-Kodierung ebenfalls diesen Begriff nutzt.[4]

Gradeinteilung bei der ICD-Kodierung

Auch die Grade der ICD-Kodierung für das „Dekubitalgeschwür und Druckzone“ (L89.-) orientieren sich an der Einteilung nach Shea:[5]

  • Dekubitus 1. Grades: Druckzone mit nicht wegdrückbarer Rötung bei intakter Haut
  • Dekubitus 2. Grades: Druckgeschwür mit Abschürfung, Blase, (Teil-)Verlust der Haut
  • Dekubitus 3. Grades: Druckgeschwür mit Verlust aller Hautschichten
  • Dekubitus 4. Grades: Druckgeschwür mit Nekrose von Muskeln, Knochen oder stützenden Strukturen
  • Dekubitus, Grad nicht näher bezeichnet: Druckgeschwür ohne Angabe eines Grades





Dieser Artikel oder Absatz ist noch ein Stub.

Du kannst dem PflegeABC-Wiki (Startseite) und anderen Pflegekräften helfen, indem du ihn passend erweiterst / ergänzt.
viet nam — a way to nursinggerman

— evtl. ein Wikipedia-Artikel bei ………  ? ??
———————->
Vielen Dank !







Dresden-Studie (2011)

  • Inzidenz = Auftreten eines … in einem Zeitraum
  • Prävalenz = …… zu einem bestimmten Zeitpunkt
  • vgl. Statistik und ihre Fachausdrücke


Ergebnisse: Die Dekubitusprävalenz betrug 1,21 %, die Dekubitusinzidenz 0,78 %, wobei deutliche Unterschiede zwischen den Fachabteilungen bestanden (Inzidenz 0,0 % bis 12,7 %).

  • Höheres Patientenalter (Odds Ratio [OR]: 1,03 pro Jahr; 95-%-Konfidenzintervall [95-%-KI]: 1,02–1,03),
  • längere Verweildauer (OR: 1,03 pro Tag; 95-%-KI: 1,031–1,033),
  • Behandlung auf Intensivstation (OR: 2,88; 95-%-KI: 2,58–3,22)
  • sowie Verlegung aus einer stationären Pflegeeinrichtung (OR: 6,05; 95-%-KI: 5,13–7,11)

waren Prädiktoren für das Auftreten inzidenter Dekubitalulzera während der stationären Behandlung.

Das Geschlecht und der Schweregrad der Erkrankung waren nicht mit der Dekubitusinzidenz assoziiert.


Eine Optimierung der Aufwand-Nutzen-Relation könnte erreicht werden, indem in Kliniken mit niedrigem Dekubitusrisiko (als unter < 0,5 %) entweder gar nicht (645 Patienten/inzidentem Dekubitus) oder nur bei Patienten ab 65 Jahre (902 Patienten/inzidentem Dekubitus) an der klinikweiten Dekubitusdokumentation festgehalten wird.

Medien

Literatur

Fachbücher
(aktuelle) Zeitungen und Zeitschriften
Zitatnachweise


Weblinks


Hinweis

Es gab eine gleichlautende Artikel-Überschrift bei Pflegewiki 2.0. Dieser Artikel selbst ist nicht mehr identisch, mit dem in Pflegewiki 1.0 angelegten und von verschiedenen Autorinnen bearbeiteten Artikel. Er ist vermutlich ähnlich. Trotzdem behaupten die Admins (Die Vereins-Jungs. Eigentümer?) des Pflegewiki 2.0, sie könnten darüber beliebig verfügen und den ursprünglichen Autorinnen die Nutzung des eigenen Artikels untersagen ! ? !


Woher kommt dieser Text und dieser Umgang mit ihm ……

Über die Entstehung des Artikels bei Pflegewiki 1.0

(Siehe unter dem Menüpunkt History oder Versionsgeschichte eines Wiki-Artikels vollständig. Hier ein Auszug.)

Die Versionen des Artikels Dekubitus ( … ) stammen von:





30px-Emblem-important.png An dieser Seite oder an diesem Abschnitt arbeitet gerade jemand. Um Bearbeitungskonflikte zu vermeiden, warte bitte mit Änderungen, bis diese Markierung entfernt ist oder notiere Änderungswünsche auf der Diskussionsseite. Nach spätestens drei Tagen sollte diese Vorlage wieder entfernt werden.





Aber die dortigen Herren Admins wollen bis heute verhindern, dass von den Ursprungsaut… 

Immerhin haben die Bearbeitherren seither __ Typos entfernt und __ neue Fehler eingefügt.  

Wem gehören die Artikel des Pflegewikis 2.0 und des Pflegewikis 1.0 ? Die Pflegewiki-Lizenz ist darin von Anfang an ganz eindeutig: das Wiki hat keine Alleinnutzungsansprüche sondern die Rechte bleiben bei den jeweiligen Autorinnen. Das Wiki  darf die Artikel mit benutzen. Aber auch nicht mehr. 

Siehe zum Thema auch 







.

  1. J. Darrell Shea: Pressure sores: classification and management. In: Clinical Orthopedics and Related Research 112, S. 89–100.
  2. Referenzfehler: Es ist ein ungültiger <ref>-Tag vorhanden: Für die Referenz namens Panf wurde kein Text angegeben.
  3. Kerstin Protz: Moderne Wundversorgung, Urban & Fischer, München, 7. Auflage 2014, S. 76.
  4. Referenzfehler: Es ist ein ungültiger <ref>-Tag vorhanden: Für die Referenz namens Icare wurde kein Text angegeben.
  5. ICD-Kodierung des Dekubutalgeschwürs
Advertisement