PflegeABC Wiki
Advertisement


Der Bus soll aufmerksam machen und ist rollendes Labor/Sprechstunde

Am 14. November war wieder Weltdiabetestag 



Zum Fachbegriff Diabetes mellitus - Zuckerkrankheit gehören:


Typ 1: bereits bei Jugendlichen

Typ 2: Altersdiabetes

Typ 3: durch eine Erkrankung der Bauchspeicheldrüse hervorgerufen

Typ 4: in der Schwangerschaft





Dieser Artikel oder Absatz ist noch ein Stub.

Du kannst dem PflegeABC-Wiki (Startseite) und anderen Pflegekräften helfen, indem du ihn passend erweiterst / ergänzt.
viet nam — a way to nursinggerman

— evtl. ein Wikipedia-Artikel bei ………  ? ??
———————->
Vielen Dank !








Prävention

  • Übergewicht wieder reduzieren

An erster Stelle jeder Prävention steht das Übergewicht. „Zwischen dem zwanzigsten und fünfzigsten Lebensjahr nimmt ein Deutscher durchschnittlich 15 Kilogramm zu und damit verfünffacht sich sein Diabetesrisiko“, fasst Hans Hauner, der Ärztliche Direktor des Zentrums für Ernährungsmedizin an der Technischen Universität München, den aktuellen Erkenntnisstand zusammen.

Übrigens: Ein Drittel der jungen Frauen seien übergewichtig und in Gefahr, ihre Kinder über den Mechanismus der fetalen Programmierung dem gleichen schweren Los auszusetzen.

Durch Abspecken lassen sich bis zu 90 Prozent aller Fälle von Typ-2-Diabetes vermeiden. Erreichen lässt sich das mitunter durch so einfache Verhaltensänderungen, indem z B auf zuckersüße Limonaden verzichtet und stattdessen Wasser getrunken wird.

So ermittelten US-Forscher in einer zusammenfassenden Studie, dass bereits der Konsum von 0,35 Litern zuckerhaltiger Erfrischungsgetränke das Diabetesrisiko um 15 Prozent erhöht und mit jedem zusätzlichen Schluck steigt. Vor diesem Hintergrund wirkt das bald geltende Verbot von XXL-Bechern für Softdrinks in der Stadt New York durchaus sinnvoll.

  • mangelnde Bewegung

Umgekehrt lässt sich gerade mit etwas Sport vieles wiedergutmachen. Denn Bewegung hilft, das vorhandene Insulin besser zu verwerten und die Blutzuckerwerte zu senken.

Die American Diabetes Association empfiehlt an fünf Tagen in der Woche aerobes Training wie Walking, Schwimmen oder Tanzen und zusätzlich an zwei bis drei Tagen Krafttraining mit Gewichten oder Therabändern, dazu fünf bis zehn Minuten Dehnübungen jeden Tag sowie ein tägliches Pensum von zehntausend Schritten.

Weltdiabetestag 

Diabetes ist in reichen Ländern wie der BRD die Volkskrankheit schlechthin. Sie überflügelt übertragbare Erkrankungen wie AIDS oder Malaria in ihrer weltweiten Häufigkeit: Acht Millionen Menschen leiden daran in Deutschland. 90 Prozent von ihnen haben Diabetes Typ zwei = erworbener oder Altersdiabetes.


Vom 14. bis 17. November ist ein knallroter britischer Doppeldeckerbus auf den Straßen. Er soll Aufklärung einfacher machen: der Bus fährt durch das Bundesgebiet. Überall, wo er seit april Station machte, werden Stände aufgeschlagen, an denen sich Passanten informieren können. Immer sind zwei Ärzte und zwei Diabetesberaterinnen vor Ort, die ehrenamtlich im Einsatz sind. Mit ihnen können sich Interessierte im Inneren des Busses, der zu einer Art mobiler Praxis umgebaut ist, beraten und untersuchen lassen. Denn das Wissen in der Bevölkerung ist eher mies oder besser ausgedrückt „ziemlich durchwachsen“. 

Man kann dort bei sich Blutzucker, Blutdruck und Cholesterinwerte messen lassen. Ein Test gibt Auskunft über das persönliche Schlaganfall- und Diabetes-Risiko. Und man bekommt Adressen von lokalen Selbsthilfegruppen und eine Beratung von Experten und Krankenkassen.

Literatur

Report „Diabetes 2013“

Demnach sind mehr als sieben Millionen Menschen in BRD an Diabetes erkrankt: Rund 90 Prozent davon haben Diabetes vom Typ 2 und fünf bis zehn Prozent insulinpflichtigen Typ-1-Diabetes.

Lehrbücher

andere L.

Siehe auch

  • insulinpflichtig
  • Insulinjektion

Weblinks

neue Weblinks …

Advertisement