PflegeABC Wiki
Advertisement

Husten ist ein Schutzreflex, um die Atemwege von Dingen zu befreien, die dort nicht hingehören oder die Atmung behindern. Das gilt für versehentlich eingeatmete Flüssigkeit oder Essensstückchen ebenso wie für das Sekret entzündeter Schleimhäute der Bronchien bei einem grippalen Infekt. Die Zwerchfellmuskulatur spannt sich an, gleichzeitig werden die Stimmbänder im Kehlkopf fest zusammengepresst. Der Druck steigt – bis sich die Spannung schlagartig entlädt. Wir husten.

Nur wenn ein gelegentlicher Husten nicht abklingt oder andere Symptome, wie Fieber, dazu kommen, sollte das ärztlich abgeklärt werden. Nicht immer ist eine Infektion wie eine Bronchitis beteiligt/Ursache.

Wie kann man sich vor Ansteckung schützen?

> Händewaschen ist das A und O.

> Berührung der Schleimhäute (Augen, Mund) mit den Händen vermeiden.

> Reinigen von Telefon, Fernbedienung, Tastaturen.

> Abstand zu hustenden Personen halten – mindestens einen Meter.


Richtig husten
Nicht in die Hand, sondern in die Ellenbeuge.
Was hilft bei Husten?
Luft anfeuchten. Auch Trinken warmer Flüssigkeit.:
ak.




Dieser Artikel oder Absatz ist noch ein Stub.

Du kannst dem PflegeABC-Wiki (Startseite) und anderen Pflegekräften helfen, indem du ihn passend erweiterst / ergänzt.
viet nam — a way to nursinggerman

— evtl. ein Wikipedia-Artikel bei ………  ? ??
———————->
Vielen Dank !







Siehe auch

Weblinks

Advertisement