PflegeABC Wiki
Advertisement

Spiegel de, Julia Merlot, berichtet am 16.05.2020 von

Erste Corona-Fälle in Deutschland
Die unglückliche Reise von Patientin null
Ende Januar brachte eine Geschäftsreisende aus China das neue Coronavirus erstmals nach Deutschland, nach Bayern. 16 Menschen infizierten sich in der Folge. Forscher haben die Ansteckungsketten nun im Detail nachvollzogen. Die 16 sind inzwischen alle wieder aus der Quarantäne bzw. Behandlung in Mü als gesund wieder entlassen.


Ein Team um Andreas Zapf von der Universität Magdeburg und Christian Drosten von der Charité in Berlin hat sämtliche Infektionen des sogenannten Webasto-Clusters nachvollzogen.

preprint the landet. 31. März 2020, 27 Seiten. Böhmer, Merle M. and Buchholz, Udo and Corman, Victor M. and Hoch, Martin and Katz, Katharina and Marosevic, Durdica V. and Böhm, Stefanie and Woudenberg, Tom and Ackermann, Nikolaus and Konrad, Regina and Eberle, Ute and Treis, Bianca and Dangel, Alexandra and Bengs, Katja and Fingerle, Volker and Berger, Anja and Hörmansdorfer, Stefan and Ippisch, Siegfried and Wicklein, Bernd and Grahl, Andreas and Pörtner, Kirsten and Muller, Nadine and Zeitlmann, Nadine and Boender, T. Sonia and Cai, Wei and Reich, Andreas and an der Heiden, Maria and Rexroth, Ute and Hamouda, Osamah and Schneider, Julia and Veith, Talitha and Mühlemann, Barbara and Wölfel, Roman and Antwerpen, Markus and Walter, Mathias and Protzer, Ulrike and Liebl, Bernhard and Haas, Walter and Sing, Andreas and Drosten, Christian and Zapf, Andreas, Outbreak of COVID-19 in Germany Resulting from a Single Travel-Associated Primary Case (3/5/2020). Available at SSRN: https://ssrn.com/abstract=3551335 or http://dx.doi.org/10.2139/ssrn.3551335



Wie nah kamen sich die Personen, die sich angesteckt haben? Wer infizierte sich nicht, obwohl er engen Kontakt hatte?

Einzelne sind anonymisiert als Ziffern


Vier Frauen und zwölf Männer


Wer hat wen bei welcher Gelegenheit angesteckt?


Patientin Null

Sie war vom 19. bis 24. Junuar 20 (So - Do) südlich von München in D. Typische Covid-19-Symptome wie Fieber und Husten entwickelte die Frau allerdings erst nach ihrer Rückkehr aus München nach Shanghai. (Erst als die Frau am Donnerstag zurückflog, fühlte sie sich krank; zurück in China, ging sie zum Arzt.)

Webasto erfuhr am Montagmorgen des 27. Januar von ihrem positiven Befund und fing daraufhin an, Kontakte zu identifizierten.

Die neue Studie zeigt nun, dass nur zwei der vier in Deutschland infizierten Mitarbeiter, tatsächlich sehr engen Kontakt zu Patientin null hatten - Patient eins und Patientin vier.


Neu ist für die Behörden damit, dass der Mann offenbar von einer Frau infiziert wurde, die keine Symptome zeigte, die also das Virus nicht nur unentdeckt in sich trug, sondern überhaupt nicht den Anschein erweckte, krank zu sein. Das gab es bislang offenbar nicht. Welche Konsequenzen daraus zu ziehen sind, werde nun von den zuständigen Bundesbehörden beraten.

Patient eins

Patient eins saß bei einer Besprechung am 20. Januar in einem etwa zwölf Quadratmeter kleinen Raum direkt neben der Infizierten aus China.

Allerdings ist der Aufenthalt im gleichen Raum offenbar keine Garantie für eine Ansteckung: Zwei andere Kollegen, die bei dem Treffen dabei waren und am gegenüberliegenden Tischende gesessen hatten, infizierten sich nicht.


(In Europa waren vor dem bayerischen Fall drei Covid-19-Infektionen nachgewiesen worden. Alle drei betrafen Menschen in Frankreich, die zuvor in China gewesen waren.)

Patientin vier

Patientin vier traf den Gast aus China während ihres dreitägigen Aufenthalts mehrfach und löste am 22. Januar in der Webasto-Kantine eine Kettenreaktion aus. Obwohl sie zu dem Zeitpunkt noch keine Symptome hatte, steckte sie einen Kollegen an - Patient fünf


Patient fünf

xxx

Patient sechs

xxx

Patient zwei

Er kann sich nicht erinnern, engen Kontakt mit Patientin null gehabt zu haben.

Genetische Analysen deuten aber darauf hin, dass sich Patient zwei direkt bei der Frau angesteckt hat. Er infizierte später auch eine Person im eigenen Haushalt, die als einzige in der Untersuchung dann keine Symptome entwickelte.


Patient drei

Patient drei arbeitete am 24. Januar kurzzeitig mit dem Patienten eins am gleichen Computer.

Damit haben sich drei der vier Erstinfizierten direkt bei Patientin null angesteckt.

Nachdem sich Patient drei bei Patient eins angesteckt hatte, hatte er eine private Verabredung mit Patient zwölf. Ungefähr 90 Minuten lang saßen die beiden nebeneinander - wo sie sich trafen, ist nicht klar.

Anschließend gingen sie zu Patient drei nach Hause und verbrachten den restlichen Abend zusammen mit dessen Partner oder Partnerin. Er oder sie steckte sich dabei übrigens nicht an, Patient zwölf aber schon.

Patient xxxx

xxx

Patient xxxx

xxx

Patient xxxx

xxx

Patient zwölf

Mit Patient drei nach Hause und verbrachte den restlichen Abend zusammen mit dessen Partner oder Partnerin. Er oder sie steckte sich dabei übrigens nicht an, Patient zwölf aber schon. 

Zusammenfassung

Inzwischen sind alle Infizierten des Webasto-Clusters wieder gesund.

Nur zwei der 16 Patienten haben Zeichen einer Lungenentzündung entwickelt, berichten die Forscher. Beim Rest verlief die Erkrankung mild.

Das könnte auch damit zusammenhängen, dass die hier Betroffenen jung und gesund sind. Das mittlere Alter liegt bei 35 Jahren. Vier Frauen und zwölf Männer steckten sich an, wobei das Virus bei Webasto vermutlich auch auf mehr Männer traf. In der Studie wurde das Geschlechterverhältnis nicht näher erläutert.

"Das klinische Gesamtbild wäre in einer Gruppe mit älteren Menschen oder chronischen Erkrankungen möglicherweise ein anderes gewesen", schreiben die Forscher.


Ihre Studie zeigt auch, dass der Corona-Test nicht immer ein sicheres Ergebnis liefert. Eine Patientin wurde zunächst zweimal negativ getestet, obwohl sie bereits Symptome hatte. Möglicherweise kann es sich lohnen, Personen mit klaren Symptomen mehrfach zu testen. Insgesamt habe sich der Test aber als zuverlässig erwiesen, so die Forscher.

Die Tatsache, dass es mehrfach Ansteckungen gab, obwohl Infizierte keine, leichte oder unspezifische Symptome hatten, könnte in der Bekämpfung der Pandemie zum Problem werden, warnen sie.


In summary, we learn how identified cases were found, but learn little whether some further cases may have slipped through unnoticed.

Andere Publik. dazu

  • Man.Magazin, 17.5: Die Infizierten sowie 241 Kontaktpersonen konnten identifiziert und, wenn nötig, isoliert werden. Die Infektionskette wurde gestoppt. Link

Siehe dazu

Ablauf_der_Covid-19-Krise_in_D

  • Betroffene in Pflegeheimen
Advertisement