PflegeABC Wiki
Advertisement

Die Inzidenz ist die zusammengezählte Häufigkeit des Auftretens innerhalb eines definierten Zeitraums. Meist in Prozent der betroffenen ( PatientInnen- ) Gruppe angegeben . 


Zum Beispiel wieviele 60jährige und älter bekommen zwischen Dezember und April eine 🤧 Grippe? Bspl. 5 % in Algerien. 


Mehr steht unter Inzidenz (Epidemiologie) bei Wikipedia.

Siehe auch bei Covid-19 unter Fachbegriffe zur Covid-19-Epidemie kurz erklärt


Unterscheide davon: Prävalenz

was Inzidenz nicht ist:

Der Inzidenzwert sagt doch nichts über die Mehrheit oder Minderheit der Bevölkerung. Es werden dafür ja nicht 40 Mio oder 50 Mio Menschen oder gar alle täglich getestet. Es dient nur der Vorhersage, ob sich Viren verbreiten oder weniger werden. Die Vorhersage ist übrigens technisch schwerer als eine Wahlprognose um 18 Uhr am Wahlsonntag. (Die Getesteten sind eben nicht repräsentativ. Wäre die Auswahl der Getesteten repräsentativ, wären relativ sichere Vorhersagen möglich - wie bei den Wahlprognosen).

Zweiter Aspekt: Auch wenn von den Erwachsenen ca. 70% geimpft wären, dann bleiben bei ca. 80 Mio Einwohnerinnen immer noch 25 - 35 Mio ungeimpfte Menschen. Die reichen aus, um falls es darin zu vielen Infektionen kommt, jedes Krankenhaus im Land über die mögl. Arbeitsbelastung hinaus zu treiben. Die Viren haben/finden dann immer noch genug Wirte. Und es sind die ungeimpften Wirte, die möglicherweise schwer erkranken werden. Nicht alle. Aber genug für die intensiv-KollegInnen.

in dem Vorgang befinden wird uns jetzt gerade. Wir sind 6 bis 8 Wochen früher dran mit dem Anstieg der Schwerkranken-Zahlen als letztes Jahr. Ich weiß nicht, ob du Weihnachten/ Neujahr 2020/21 irgendwo in der Pflege gearbeitet hast. Jetzt haben noch einen wochenlangen Anstieg vor uns, weil immer noch zu wenige geimpft wurden (das Ziel waren immer mehr als 80%).

Und mit der gegen die Deltavariante helfenden 3. Impfungen sind wir im Vergleich zu Spanien, Teilen von Australien oder Israel weit, weit am Hinterherlaufen.

Advertisement