PflegeABC Wiki
Advertisement

Die Pflege bei verschiedenen Krebsarten...



Erforderliches Wissen über

Betroffene Organe und deren Funktion

Leukämien & Lymphome


Prävention


auch …

Bittte jeweils auch berücksichtigen:


Symptome, Warnhinweise


Diagnostik, Diagnose 


Therapie, -ansätze (Stahl, Strahl, Chemo ... )


Bezug zu anderen Erkrankungen


Therapieunterstützende Maßnahmen


Lebensqualität


Angehörige


Kinder mit Krebs

Kinder als Pflegende



Hilfsangebote

Psychoonkologie

Psychische Aspekte

aus dem Blickwinkel der kranken Person

  • Johanna studiert, trifft Freunde, ... Alles normal, bis sie erfährt, dass sie Krebs hat. Trotzdem will Johanna sich nicht verstecken. Story in bento.de


Sozialrechtliche Aspekte

Krebs im Alter

Krebs - das Geschäft mit der Angst

Es gibt immer wieder Berichte, wie Heilpraktiker, aber auch Ärzte die Angst vor dem Sterben oder den anderen Folgen vor dem Tod für nur ihnen selbst nützenden Geschäften benutzen. Manche "Ärzte" der alternativen Medizin versprechen wider ihrem eigenen Wissen den PatientInnen Heilung ohne Nebenwirkungen, ohne Chemie oder Pharmaindustrie. Vor allem, wenn es um lebensbedrohliche Krankheiten wie Krebs geht, sind Patienten und ihre Angehörigen bereit, alles zu tun - und alles zu zahlen, was man ihnen verspricht.

  • Tod nach Behandlung beim Heilpraktiker
Nach der Behandlung mit der Chemikalie 3-Bromopyruvat (3BP) bei einem Heilpraktiker sind in Nordrhein-Westfalen mindestens drei krebskranke Menschen gestorben. (06.09.2016 beim NDR)
  • Krebs - das Geschäft mit der Angst,  Claudia Ruby: Film:  Krebs - das Geschäft mit der Angst. SWR, 45 Min,2015 (auch bei YouTube) (Welche zum Teil abstrusen Therapien Heilpraktiker und Ärzte krebskranken Patienten anbieten, konnte Filmautorin Claudia Ruby in einer monatelangen Undercover-Recherche herausfinden. >> Mediathek)

Dekade - Nationale Dekade gegen Krebs

Krebs früher erkennen, Neuerkrankungen verringern und bessere Therapien entwickeln – sind die Ziele. Das haben sich das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und seine Partner in der„Nationalen Dekade gegen Krebs" zum Ziel gesetzt. Zusammen mit dem Bundesgesundheitsministerium (BMG), dem Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) und vielen weiteren Akteuren aus Wissenschaft, Politik, Gesundheitswesen und Gesellschaft sollen in den kommenden zehn Jahren die Kräfte gegen den Krebs gebündelt werden. Im Fokus stehen dabei Prävention, Früherkennung, Diagnostik und innovative Therapien.

Die Dekade gegen Krebs, 2020 bis 2029, wird von einem Strategiekreis eng begleitet. Den Vorsitz hat Thomas Rachel, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung inne. Ko-Vorsitzender ist Prof. Dr. med. Michael Baumann, Vorstandsvorsitzender und Wissenschaftlicher Vorstand des DKFZ.

Häufigkeit der verschiedenen Formen

Laut dem deutschen Krebsregister wurden im Jahr 2016 rund 492.000 Krebserkrankungen festgestellt (ohne weißen Hautkrebs).

  • Brustkrebs – 68.900 Fälle – 14 % aller Neuerkrankungen
  • Prostatakrebs – 58.800 Fälle – etwa 12 % aller Neuerkrankungen
  • Dickdarmkrebs – 58.300 Fälle – etwa 12 % aller Neuerkrankungen


Krebs ist zwar überwiegend eine Erkrankung des höheren Lebensalters. Die Krebshäufigkeit – und somit das Risiko für eine Krebserkrankung – steigt mit zunehmendem Alter, insbesondere ab dem 65. Lebensjahr. Aber leider haben die Blutkrebsarten (Leukämieen bei Kindern einen Häufigkeitsgipfel).


Immuntherapie bestimmter Krebsarten

Weblinks

Wikipedia:


Bereits geschrieben


Andere

siehe  auch

Advertisement