PflegeABC Wiki
Advertisement


Paxlovid soll, nach ersten Untersuchungen der Anwendung, das Risiko eines schweren Covid-19-Verlaufs drastisch senken.

Um fast 90 Prozent sinke für Risikopatienten die Gefahr, nach einer Infektion ins Krankenhaus zu müssen (also eine statinäre Behandlung vermeiden) oder gar zu sterben -


Paxlovid ist ein antivirales Medikament, es richtet sich direkt gegen das Coronavirus. Genau genommen besteht es aus zwei Inhaltsstoffen: Nirmatrelvir. Diese Substanz hemmt die 3CL-Protease, ein Molekül, das Sars-CoV-2 benötigt, um sich in Körperzellen zu vermehren.    

Der andere in Paxlovid enthaltene Wirkstoff nennt sich Ritonavir und wird unter anderem bei der Therapie von HIV angewendet. Ritonavir sorgt dafür, dass Nirmatrelvir langsamer abgebaut wird und somit länger wirken kann.


Beide Substanzen sind als separate Tabletten in der Packung von Paxlovid enthalten. Infizierte, die für das Mittel infrage kommen, müssen fünf Tage lang zweimal täglich zwei Tabletten Nirmatrelvir und eine Tablette Ritonavir schlucken.


Im Optimalfall, rechtzeitig eingenommen, verhindert das Mittel, dass Infizierte überhaupt ins Krankenhaus müssen. Verschreiben werden es also vor allem Hausärztinnen und Hausärzte. Es ist für die Patienten einfach anzuwenden ist". Nämlich als Tabletten, die Infizierte zu Hause einnehmen können. 5 Tage lang.

Klinische Prüfung

PF-07321332 (Nirmatrelvir) befindet sich noch in der klinischen Entwicklung. In drei ersten Phase-1-Studien wurde PF-07321332 ausschließlich intravenös verabreicht,[1][2][3] ebenso in einer Phase-3-Studie mit hospitalisierten Patienten (250 mg pro Tag über 5 Tage).[4] Von Juli bis September 2021 wurden drei Phase-3-Studien aufgelegt, in denen nicht hospitalisierte mit SARS-CoV-2 Infizierte PF-07321332 in Kombination mit Ritonavir als orale Gabe erhalten (alle 12 Stunden für fünf Tage):[5][6][7]

  • EPIC-HR (Evaluation of Protease Inhibition for COVID-19 in High-Risk Patients),
  • EPIC-SR (Evaluation of Protease Inhibition for COVID-19 in Standard-Risk Patients) und
  • EPIC-PEP (Evaluation of Protease Inhibition for COVID-19 in Post-Exposure Prophylaxis)

Zulassungsstatus

Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA der EU) hat am 16. Dezember 2021, nachdem Pfizer die endgültigen Daten einer klinischen Studie zur Wirksamkeit der Arzneimittelkombination Paxlovid (bestehend aus Nirmatrelvir-Tabletten mit 150 mg und Ritonavir-Tabletten mit 100 mg Wirkstoff[8]) vorgestellt hatte, eine Handreichung zum Einsatz von Paxlovid herausgegeben. Diese soll den Einsatz des Medikaments erleichtern, schon bereits bevor es offiziell zugelassen ist.[8] Demzufolge können die Tabletten „zur Behandlung von Erwachsenen mit COVID-19 eingesetzt werden, die keinen zusätzlichen Sauerstoff benötigen und bei denen ein erhöhtes Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs besteht“.[9][10] Der deutsche Bundesgesundheitsminister informierte am 2. Januar 2022, dass die Bundesregierung daran arbeite, Paxlovid bereits im Januar 2022 in Deutschland einsetzen zu können, noch bevor die EU-weite Zulassung erteilt sei.[11] Das offizielle Zulassungsverfahren für die EU begann am 10. Januar 2022.[12]

Die U.S. Food and Drug Administration erteilte am 22. Dezember 2021 eine Notfallzulassung für die Gabe von Paxlovid an Hochrisikopatienten mit nachgewiesener SARS-CoV-2 Infektion.[13] Die USA haben bereits 10 Millionen Dosen des Medikaments bestellt; die Auslieferung soll laut Präsident Joe Biden im Frühjahr 2022 beginnen.[14] Am 4. Januar 2022 wurde bekannt, dass die US-Regierung ihre Bestellung verdoppelt hat und für die 10 Millionen Packungen 5,3 Milliarden US-Dollar (530 $ pro Packung) bezahlte.[15]

Die britische Arzneimittelbehörde MHRA hat Paxlovid am 31. Dezember 2021 bedingt zugelassen. Es könne eingesetzt werden bei Menschen über 18 Jahren mit milden bis moderaten Symptomen, die ein Risiko für einen schweren Verlauf haben.[16][17]

www

Artikel dazu:

Einzelnachweise

Belege am angegebenen Ort in Wikipedia

  1. Referenzfehler: Es ist ein ungültiger <ref>-Tag vorhanden: Für die Referenz namens NCT04627532 wurde kein Text angegeben.
  2. Referenzfehler: Es ist ein ungültiger <ref>-Tag vorhanden: Für die Referenz namens NCT04535167 wurde kein Text angegeben.
  3. Referenzfehler: Es ist ein ungültiger <ref>-Tag vorhanden: Für die Referenz namens NCT05050682 wurde kein Text angegeben.
  4. Referenzfehler: Es ist ein ungültiger <ref>-Tag vorhanden: Für die Referenz namens NCT04501978 wurde kein Text angegeben.
  5. Referenzfehler: Es ist ein ungültiger <ref>-Tag vorhanden: Für die Referenz namens NCT04960202 wurde kein Text angegeben.
  6. Referenzfehler: Es ist ein ungültiger <ref>-Tag vorhanden: Für die Referenz namens NCT05011513 wurde kein Text angegeben.
  7. Referenzfehler: Es ist ein ungültiger <ref>-Tag vorhanden: Für die Referenz namens NCT05047601 wurde kein Text angegeben.
  8. 8,0 8,1 Referenzfehler: Es ist ein ungültiger <ref>-Tag vorhanden: Für die Referenz namens PZ20211216 wurde kein Text angegeben.
  9. Referenzfehler: Es ist ein ungültiger <ref>-Tag vorhanden: Für die Referenz namens emapm20211216 wurde kein Text angegeben.
  10. Referenzfehler: Es ist ein ungültiger <ref>-Tag vorhanden: Für die Referenz namens aerzteblatt20211217 wurde kein Text angegeben.
  11. Referenzfehler: Es ist ein ungültiger <ref>-Tag vorhanden: Für die Referenz namens welt20220102 wurde kein Text angegeben.
  12. Referenzfehler: Es ist ein ungültiger <ref>-Tag vorhanden: Für die Referenz namens emapm20220110 wurde kein Text angegeben.
  13. Referenzfehler: Es ist ein ungültiger <ref>-Tag vorhanden: Für die Referenz namens fda20211222-2 wurde kein Text angegeben.
  14. Referenzfehler: Es ist ein ungültiger <ref>-Tag vorhanden: Für die Referenz namens kimball2021 wurde kein Text angegeben.
  15. Referenzfehler: Es ist ein ungültiger <ref>-Tag vorhanden: Für die Referenz namens tagesschau20220104 wurde kein Text angegeben.
  16. Referenzfehler: Es ist ein ungültiger <ref>-Tag vorhanden: Für die Referenz namens gov.uk20211231 wurde kein Text angegeben.
  17. Referenzfehler: Es ist ein ungültiger <ref>-Tag vorhanden: Für die Referenz namens bbc20211231 wurde kein Text angegeben.
Advertisement