PflegeABC Wiki
Advertisement


kurz und gut zur >>> Herzdruckmassage

https://www.einlebenretten.de/handeln.html

Wenn eine Person bewusstlos zusammenbricht, sind
drei Dinge wichtig
 PRÜFEN — RUFEN — DRÜCKEN


ausführlich: Das European Resuscitation Council (ERC) hat die neuen ERC Guidelines 2021 für Reanimation veröffentlicht: Download (GRC-Deutsche „Kompaktfassung“ mit knapp 200 Seiten hier).


PRÜFEN 

  • Sprechen Sie die Person an: „Hören Sie mich?“
  • Schütteln Sie an den Schultern: Keine Reaktion?
  • Achten Sie auf die Atmung: Keine Atmung oder keine normale Atmung (Schnappatmung)?
  • Geübte Profis können zentralen Puls fühlen bzw. feststellen, dass er fehlt.


Hilfe herbeiRUFEN - Telefon 112

  • Rufen Sie 112 an,
  • bzw. lassen sie das jemand machen, der nicht direkt bei der Reanimation benötigt wird
    • veranlassen Sie eine andere Person zum Notruf - 112


DRÜCKEN

Drücken Sie fest und schnell. Beginnen Sie sofort mit der Herzdruckmassage, indem Sie/Du

  • Mache den Brustkorb frei (falls dicke Kleidungsstücke darüber sind, z.B. auch kein Rucksack darunter)
  • Legen Sie den Ballen Ihrer Hand auf die Mitte des Brustbeins, den Ballen Ihrer anderen Hand darüber
  • Verschränken Sie die Finger. Halten Sie die Arme gerade und gehen Sie senkrecht mit den Schultern über den Druckpunkt, so können Sie viel Kraft länger ausüben
  • Drücken Sie das Brustbein 5 – 6 cm nach unten  (das ist die Thoraxkompression; das presst das Blut aus der linken Herzkammer in den Kreislauf)
  • Drücken Sie 100 bis 120 mal pro Minute (anfangs ist es evtl. sinnvoll die Herzaktion einmal erneut zur prüfen. Kommt evtl. spontan zurück)
(flotter Rock)
  • Hören Sie nicht auf, bis Hilfe eintrifft (Wechseln sie sich immer wieder mit anderen bei den Kompressionen ab.)
  • Geschulte Helfer sollen die Mund-zu-Mund-Beatmungen im Verhältnis von 30 Herzdruckmassagen zu 2 Beatmungen durchführen. Am einfachsten im Zweier-Team. Die Hilfe-Person, die drückt zählt laut die letzten 5 Drücke und unterbricht bei 30 für zwei tiefe Einatmungen/Beatmungen. Dann im gleichen Takt weiter. Nicht zu oft unterbrechen.




Dieser Artikel oder Absatz ist noch ein Stub.

Du kannst dem PflegeABC-Wiki (Startseite) und anderen Pflegekräften helfen, indem du ihn passend erweiterst / ergänzt.
viet nam — a way to nursinggerman

— evtl. ein Wikipedia-Artikel bei ………  ? ??
———————->
Vielen Dank !








Die Reanimation üben !

rea üben https://www.sueddeutsche.de/muenchen/muenchen-klinikum-bogenhausen-notfallzentrum-medizin-1.4659118-0 in SZ, München 

Literatur dazu

ERC-Leitlinien 2015: Kardiopulmonale Reanimation (CPR)

Die neuen Reanimationsleitlinien in autorisierter deutschsprachiger Übersetzung. Ab 2.12.2015 in Notfall + Rettungsmedizin – Heft 8/2015 und online unter springermedizin.de/notfall- und-rettungsmedizin » Learn more

lgrenzdoerfer In this issue Einführung zum Thema Leitlinien
 zur Reanimation 2015 des European Resuscitation Council B.W. Böttiger, M. Baubin, R. Mauri & B. Dirks » Abstract » Full text HTML » Full text PDF


Editorial A tragedy we want to change M. Castrén » Abstract » Full text HTML » Full text PDF


Editorial

2015 Resuscitation Guidelines

J. Nolan » Abstract » Full text HTML » Full text PDF


ERC Leitlinien Kurzdarstellung K.G. Monsieurs, J.P. Nolan, L.L. Bossaert, R. Greif, I.K. Maconochie, N.I. Nikolaou, G.D. Perkins, J. Soar, A. Truhlář, J. Wyllie & D.A. Zideman » Abstract » Full text HTML » Full text PDF


ERC Leitlinien Basismaßnahmen zur Wiederbelebung Erwachsener und Verwendung automatisierter externer

Defibrillatoren

G.D. Perkins, A.J. Handley, R.W. Koster, M. Castrén, M.A. Smyth, T. Olasveengen, K.G. Monsieurs, V. Raffay, J.-T. Gräsner, V. Wenzel, G. Ristagno & J. Soar » Abstract » Full text HTML » Full text PDF


ERC Leitlinien Erweiterte Reanimationsmaßnahmen für Erwachsene („adult advanced life support“) J. Soar, J.P. Nolan, B.W. Böttiger, G.D. Perkins, C. Lott, P. Carli, T. Pellis, C. Sandroni, M.B. Skrifvars, G.B. Smith, K. Sunde & C.D. Deakin » Abstract » Full text HTML » Full text PDF


ERC Leitlinien Kreislaufstillstand in besonderen Situationen A. Truhlář, C.D. Deakin, J. Soar, G.E.A. Khalifa, A. Alfonzo, J.J.L.M. Bierens, G. Brattebø, H. Brugger, J. Dunning, S. Hunyadi-Antičević, R.W. Koster, D.J. Lockey, C. Lott, P. Paal, G.D. Perkins, C. Sandroni, K.-C. Thies, D.A. Zideman & J.P. Nolan » Abstract » Full text HTML » Full text PDF


ERC Leitlinien

Postreanimationsbehandlung

J.P. Nolan, J. Soar, A. Cariou, T. Cronberg, V.R.M. Moulaert, C. Deakin, B.W. Böttiger, H. Friberg, K. Sunde & C. Sandroni » Abstract » Full text HTML » Full text PDF

ERC Leitlinien Lebensrettende Maßnahmen bei Kindern („paediatric life support“) I.K. Maconochie, R. Bingham, C. Eich, J. López-Herce, A. Rodríguez-Núñez, T. Rajka, P. Van de Voorde, D.A. Zideman & D. Biarent » Abstract » Full text HTML » Full text PDF


ERC Leitlinien

Die Versorgung und Reanimation des Neugeborenen

J. Wyllie, J. Bruinenberg, C.C. Roehr, M. Rüdiger, D. Trevisanuto & B. Urlesberger » Abstract » Full text HTML » Full text PDF


ERC Leitlinie Das initiale Management des

akuten Koronarsyndroms

N.I. Nikolaou, H.R. Arntz, A. Bellou, F. Beygui, L.L. Bossaert & A. Cariou » Abstract » Full text HTML » Full text PDF ERC Leitlinien Erste Hilfe D.A. Zideman, E.D.J. De Buck, E.M. Singletary, P. Cassan, A.F. Chalkias, T.R. Evans, C.M. Hafner, A.J. Handley, D. Meyran, S. Schunder-Tatzber & P.G. Vandekerckhove » Abstract » Full text HTML » Full text PDF ERC Leitlinien Ausbildung und Implementierung der Reanimation R. Greif, A.S. Lockey, P. Conaghan, A. Lippert, W. De Vries & K.G. Monsieurs » Abstract » Full text HTML » Full text PDF ERC Leitlinien Ethik der Reanimation und Entscheidungen am Lebensende L.L. Bossaert, G.D. Perkins, H. Askitopoulou, V.I. Raffay, R. Greif, K.L. Haywood, S.D. Mentzelopoulos, J.P. Nolan, P. Van de Voorde & T.T. Xanthos » Abstract » Full text HTML » Full text PDF

Weblinks

Advertisement