PflegeABC Wiki
Advertisement
Sauerstoff ………


... Begriff, der mit der Atmung zusammenhängt, z T. zeigen Symptome von Sauerstoff-Mangel Krankheiten, Krankenbeobachtung ...


Die Lungentätigkeit (Ventilation), deren Steuerung durch das Gehirn und der damit verbundenen Körperteile betreffend: Bronchien, Luftröhre, Rachen, Mund und Nasenhöhle.

Das Element Sauerstoff (Ausdruck in der Chemie) stellt in der Erdhülle mit 49,4 Masse-% das häufigste, im Weltall das dritthäufigste Element überhaupt dar.

Sauerstoff (abgekürzt mit O2 für sein lateinisches Wort Oxygenium) ist das 8. Element (Ordnungszahl) in dem Periodensystem der Elemente. Sein tiefer Siedepunkt, -182,97 °C, schließt in der Natur eine Verflüssigung fast aus. Durch hohen Druck ist dies technisch aber möglich und wird z. B. für die Gasflasche angewendet.


Das Gas Sauerstoff ist Bestandteil der Atemluft. Es macht in dieser Gas-Mischung, die uns fast überall umgibt, etwa 21 Prozent aus.
Übrigens auch in schlecht gelüfteten Zimmern. (schlechte Luft - das ist so ein Märchen am Rande von Pflege, Mutterschaft und Erster Hilfe)


Sauerstoff ist in der Pflege ein Medikament und darf auf ärztliche Anordnung verabreicht werden. Die ärztliche Anordnung umfaßt die Verabreichungsform der Sauerstofftherapie, die Menge (in Litern pro Minute) und die Dauer. Siehe hierzu: Sauerstofftherapie


Bei Notfällen wird die Pflegekraft Sauerstoff nach ihrem Wissensstand dosiert geben. Man spricht auch von Oxygenisierung -> Anreicherung der Einatemluft mit Sauerstoff um schnell eine bessere Versorgung im Körper zu erreichen.

Vorsicht beim Umgang: Explosionsgefahr bei hoher Konzentration und offenem Feuer. Das ist die im Chemieunterricht beliebte Knallgasexplosion - allerdings evtl. mit großen Gasmengen!



Siehe auch:

Advertisement