PflegeABC Wiki
Advertisement

Allgemein liegen die höchsten Suizidraten deutschlandweit und international in den Altersgruppen der über 65jährigen vor. Untersuchungen von Todesfällen durch vorsätzliche Selbstbeschädigung ergeben immer wieder eine statistisch hochsignifikant hohe Suizidrate in der Altersgruppe der über 80jährigen.

 Suizidversuche 

Bitte beachten, wenn Sie für jemanden in einer Lebenskrise (vor einem Suizidversuch) dringend Hilfe suchen


Sofortige Hilfe erhalten Sie rund um die Uhr bei der Telefonseelsorge unter der 

bundeseinheitlichen kostenlosen Rufnummer


[- 111 0 111|0800 - 111 0 111] oder

[- 111 0 222|0800 - 111 0 222]


und im Internet unter http://www.telefonseelsorge.de


Nach einem Suizidversuch ist beim Auffinden der hilflosen Person immer die nächste Rettungsstation eines Krankenhauses aufzusuchen bzw. ein Rettungsdienst über
Notfallnummer 112 zu rufen.


Es geht zunächst um lebensrettende Maßnahmen wie Entgiftung, den Kreislauf zu stabilisieren, eine Fortsetzung des Versuchs zu verhindern.



Aufgabenstellung: Suizidprävention

Fragen zum: Assistierter Suizid



Dieser Artikel oder Absatz ist noch ein Stub.

Du kannst dem PflegeABC-Wiki (Startseite) und anderen Pflegekräften helfen, indem du ihn passend erweiterst / ergänzt.
viet nam — a way to nursinggerman

— evtl. ein Wikipedia-Artikel bei ………  ? ??
———————->
Vielen Dank !






Schirachs Theaterstück Gott, 2020

Es geht um Beihilfe zum Suizid. Im Stück stellt Richard Gärtner die Moralbegriffe auf die Probe: Er ist 78 Jahre alt, kerngesund. Und dennoch bittet er seinen Hausarzt, ihm den Weg in den Tod zu ebnen. Der lehnt ab – und nun tagt fiktiv der „Deutsche Ethikrat“, bei dem die Frage nach dem Recht auf einen „ordentlichen“ Tod zur Diskussion steht. Mit 50 zu 17 stimmt das Publikum schließlich für die Hilfe beim Suizid


Das Theaterstück „Gott“ von Ferdinand von Schirach wurde im September 2020 vom Berliner Ensemble aufgeführt. Und im Düsseldorfer Schauspielhaus.


Leitfaden für Ärzte

Der Leitfaden für Ärzte geht auf Sieben Aspekte beim Umgang mit dem Wunsch nach assistiertem Suizid ein. Die [[Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin]] hat eine Handreichung erarbeitet, die Ärzten den Umgang mit dem Wunsch nach assistiertem Suizid erleichtern soll.

[https://www.aerztezeitung.de/Wirtschaft/Sieben-Tipps-zum-Umgang-mit-dem-Wunsch-nach-assistiertem-Suizid-423785.html Die „Ärzte Zeitung“ vom 20.10.21 stellt die einzelnen Schritte vor. ]

Standesrecht der Ärzteschaft

Das innerärzteschaftliche Verbot der ärztlichen Suizidbeihilfe ist 2021 gefallen.

Daraus ergibt sich aber keine Pflicht zur Beihilfe. Bericht in der Ärztezeitung am 05.05.2021: Die Streichung der entsprechenden Passage aus der Musterberufsordnung erhielt am Mittwoch eine überzeugende Mehrheit des Deutschen Ärztetages. Von Anno Fricke veröffentlicht: 05.05.2021


dazu:

Rechtslage im Ausland

Literatur

  • T. Löbig, L. Pilling, K. Müller, J. Dreßler, K. Thiele: Suizid im hohen Lebensalter. In: Rechtsmedizin, August 2015, Volume 25, Issue 4, pp 274-280

1.Conwell Y, Thompson C (2008) Suicidal behavior in elders. Psychiatr Clin North Am 31(2):333–356PubMedView Article

2.Conwell Y, Van Orden K, Caine ED (2011) Suicide in older adults. Psychiatr Clin North Am 34(2):451–468PubMed CentralPubMedView Article

3.Eisenwort B, Heinrich M, Schuster A, Willinger U, Berzlanovich A (2007) Suizide im Alter – Demographische Faktoren, Motive, Methoden und Abschiedsbriefe. Rechtsmedizin 17:359–362View Article

4.Fässberg MM, van Orden K, Duberstein P, Erlangsen A, Lapierre S, Bodner E, Canetto SS, De Leo D, Szanto K, Waern M (2012) A systematic review of social factors and suicidal behavior in older adulthood. Int J Environ Res Public Health 9(3):722–745PubMed CentralPubMedView Article

5.Fiedler G Suizidprävention 2014 Sept 10., International Association for Suicide Prevention

6.Hartwig S, Tsokos M, Pawellek S (2013) Kombinierte Suizide im Zeitraum 1997–2006 – Retrospektive Fallstudie aus den Universitätsinstituten für Rechtsmedizin in Berlin. Rechtsmedizin 23:174–179View Article 7.Hegerl U, Mergl R, Doganay G, Reschke K, Rummel-Kluge C (2013) Why has the continuous decline in German suicide rates stopped in 2007?. PLoS One 8(8):e71589PubMed CentralPubMedView Article

8.Innamorati M, Pompili M, Di Vittorio C, Baratta S, Masotti V, Badaracco A, Conwell Y, Girardi P, Amore M (2013) Suicide in the old elderly: results from one Italian county. Am J Geriatr Psychiatry. doi:10.1016/j.jagp.2013.03.003

9.Kamizato E, Yoshitome K, Yamamoto Y, Toshihide I, Tsuda T, Miyaishi S, Doi H (2009) Factors affecting the choice of suicide method in okayama: a database analysis from a forensic perspective. Acta Med Okayama 63(4):177–186PubMed

10.Ojagbemi A, Oladejji B, Abiona T, Gureje O (2013) Suicidal behaviour in old age – results from the Ibadan study of aging. BMC Psychiatry 13:80PubMed CentralPubMedView Article

11.Park JI, Han MI, Kim MS, Yoon MS, Ko SH, Cho HC, Chung YC (2013) Predictors of suicidal ideations in older individuals receiving home-care services. Nt J Geriatr Psychiatry. doi:10.1002/gps.4012

12.Pearson JL, Brown GK (2000) Suicide Prevention in late life: directions for science and practice. Clin Psychol Rev 20(6):685–705PubMedView Article

13.Pompili M, Innamorati M, Di Vittorio C, Sher L, Girardi P, Amore M (2013) Sociodemographic and clinical differences between suicide ideators and attempters: a study of mood disordered patients 50 years and older. Suicide Life Threat Behav. doi:10.1111/sltb.12051

Ferdinand von Schirach: GOTT: Ein Theaterstück . 2020 isbn

14.Schmidtke A, Sell R, Löhr C (2008) Epidemiologie von Suizidalität im Alter. Z Gerontol Geriat 41:3–13View Article

15.Statistisches Bundesamt (2012) Gesundheit – Todesursachen in Deutschland.www.​destatis.​de.​ Zugegriffen:​ 23.​ Juni 2015

16.Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen, Kamenz (April2015) www.​statistik.​sachsen.​de.​ Zugegriffen:​ 23.​ Juni 2015

17.Wiesner G (2004) Suizidmethoden – ein Vergleich zwischen Ost- und Westdeutschland. Bundesgesundheitsbl

Advertisement