PflegeABC Wiki
Advertisement

Die Tröpfcheninfektion beruht darauf, dass Viren an Körperflüssigkeiten heften, die z. B. ausgehustet oder geschneutzt schnell zu Boden oder auf dazwischen Befindliches fallen.

Bei Covid-19 ist die Feuchtigkeit der Ausatemluft - Aerosol - der gefährliche Überträger der winzigen Viren. 


Typischer Fall: der predigende Pfarrer steht über den Gemeindemitgliedern. Ihr Nachbar in der Tram hustet. 

Beispiel für den typischen Übertragungsweg: bei Covid-19.

Vermeidung - vor allem Distanz

Am ehesten nimmt man diese Viren dann noch auf, wenn sie irgendwie an die eigenen Hände gelangen und man sich dann an Augen oder Nase fasst. Dieser Fall ist aber bereits ein Mischung mit dem Begriff Schmierinfektion . Wer sich das verkneift und sich regelmäßig die Hände wäscht, hat gute Chancen, der Infektion zu entgehen. Denn wer wird schon direkt am Mund oder anderen Körperöffnungen von Körperflüssigkeiten anderer "getroffen".

1,5 bis 2 Meter Abstand schützen bereits sehr effektiv vor so einer Übertragung: daher - haltet 

Advertisement