PflegeABC Wiki
Advertisement

Urlaubsanspruch — Urlaubsplanung

Erbitterter Kampf um den Urlaub ? Weil alle in den Schulferien Urlaub machen wollen/müssen, kommt es im Betriebsklima leicht zu einer Eiszeit. Wie sieht die Vorsorge aus? Was gibt es für Konfliktvermeider ?



Siehe: Urlaubsplan


Die Lage des Erholungsurlaubs wird nicht durch den Arbeitgeber und seine Wünsche bestimmt. Nur bei Überschneidungen kann er Anträge der MitarbeiterInnen ablehnen.

Grundsätzlich gilt, dass der Urlaub in dem Zeitraum zu gewähren ist, für den der Arbeitnehmer den Urlaub verlangt (beantragt) hat. Nur wenn dringende betriebliche Gründe (Brand, Masseninfektion — aber nicht der normale Krankenstand) oder die Urlaubswünsche anderer Arbeitnehmer entgegenstehen, kann das Urlaubsverlangen für den beantragten Zeitraum abgelehnt werden. Weil ein Betrieb in der Pflege nicht komplett geschlossen werden kann.

Deshalb ist eine Urlaubsplanung nicht nur sinnvoll sondern notwendig.

Termin verschieben nicht ganz einfach

Genehmigter Urlaub muss auch dann genommen werden, wenn die geschmiedeten Pläne für die freien Tage wegen Covid-19 hinfällig sind. Das gilt auch für Beamte. Sagt eine Entscheidung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs in 2020. (Az.: 6 CE 20.94330.4.2020)

Bei Beamten ist das Verschieben eines Urlaubs aus wichtigen Gründen prinzipiell möglich, jedoch allein die Pandemie sei aber keine ausreichende Begründung. Geklagt hatte ein Polizist, der für Hochzeitsfeiern Urlaub beantragt und genehmigt erhalten hatte. Als klar war, dass sie ausfallen würden, wollte er den Urlaub verschieben. Der Mann argumentierte, dass er die freien Tage nicht wie geplant würden nutzen können und verwies auf die zum damaligen Zeitpunkt verhängten Ausgangssperren in Bayern. Doch er blitzte ab. Urlaub diene der Erholung, Entspannung, Freizeit und Muße – und die Einschränkungen durch Corona schlössen das nicht aus, so das Gericht.

Sonst

  • Vorsicht: nicht genommener Urlaub kann am Jahresende verfallen (s. Resturlaub).
  • Auch während der ersten sechs Monate eines neuen Arbeitsverhältnisses entsteht ein Urlaubsanspruch, der jedoch erst später als Urlaub zu genehmigen ist.

Wiederholungsfragen

Denkfehler? Ich habe ein 39-Stunden-Woche und mein Urlaubstag bringt nach der Abrechnung 6,5 Stunden. Meine Freundin, die nach TvÖD arbeitet, hat ebenfalls eine 39-Stunden-Woche, ihr Urlaubstag hat jedoch 7,8 Stunden.

Wie ist das möglich? Hat das was mit der 5-Tage-Woche oder 6-Tage-Woche zu tun?

Antworten: Deine Freundin wird Fünftagewoche haben und du sechs.

  • 39:5=7,8 und
  • 39:6=6,5

Lösung: Genau so ist es.

weblinks

Advertisement